Landwirte und Landwirtinnen in der Region laden am 12. Mai 2019 zur Aktion "Frühstück sucht Gast" auf ihre Betriebe ein. Neben einem regionalen Frühstück erwartet die Gäste viel Informatives rund um Landwirtschaft vor Ort. Es wird ein Kostenbeitrag von 5,- €/Person erhoben.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0173-7924709. Wir suchen gern einen Betrieb für Sie, bei dem Sie an diesem Tag Gast sein dürfen.

                                                         

Zu Gast auf einem Betrieb in der Region. "Landwirtschaft hautnah erleben"

Auf folgenden Betrieben sind noch Plätze  für "Frühstück sucht Gast" frei:

12. Mai 2019 - Beginn 9.30 Uhr

Biogasanlage Hoheneggelsen - Energie aus nachwachsenden Rohstoffen

Landhandel Weiterer GmbH in Algermissen - Zwischen Ernährungssicherheit und Umweltschutz

Betrieb der Familie Stephan Mund in Lamspringe-Evensen - Ackerbau

 

 

                      

                                         

                                           

                          

Sonntag, den 26. Mai 2019 startet die 2. HildesheimerLand Partie in der Region Alfeld-Gronau und Egenstedt-Groß Düngen

Erstmals finden zeitgleich zwei HildesheimerLand Partien statt.

1. Tour: Egenstedt-Groß Düngen (Zeitrahmen von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr)

Startpunkt ist der Betrieb von Familie Engelke in Egenstedt. Von hier aus geht es dann in Gruppen durch die Gemarkung Richtung Röderhof, Wesseln, Klein Düngen, Groß Düngen und zurück nach Egenstedt.

Diese Tour ist eine geführte Tour, die von jungen Landwirtinnen und Landwirten begleitet wird. An verschiedenen Stationen erhalten die Teilnehmer Informationen über Raps, Zuckerrüben, Mais, Biogas, Dinkel, Winterweizen und Hühnerhaltung im Hühnermobil.

Wieder zurück in Egenstedt kann sich jeder etwas stärken und erhält auch gern noch weitere Informationen über Landwirtschaft in der Region.

Startzeiten sind 10.00 Uhr, 11.00 Uhr und 12.00 Uhr. Die Strecke ist ca. 20 km und eine Tour dauert ca. 2,5 bis 3 Stunden.

                                                                     

Flyer

2. Tour: Freden/Leine - Brüggen - entlang des Leine-Heide Radweges und der Storcheroute

(Zeitrahmen von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr)

Diese Radtour kann in beiden Richtungen gefahren werden. Gestartet werden kann auf dem Milchviehbetrieb der Familie Hartmut Hennecke in Freden (Obere Bachstr. 15) bzw. an der Biogasanlage in Brüggen (Ortsausgang Richtung Gronau).

Die Strecke führt von Freden über Wispenstein nach Föhrste und weiter nach Alfeld zur Landvolk Geschäftsstelle. Hier können die Teilnehmer pausieren und  dann zur letzten Etappe nach Brüggen starten. Unterwegs gibt es an verschiedenen Stationen viele Informationen über die Landwirtschaft im Leinebergland, wie Milchviehhaltung, nachhaltiger Ackerbau und Biogas.

In Brüggen gibt es dann die Möglichkeit im Leine Café Heidenreich einzukehren.

Diese Tour ist eine offenen Tour, bei der die Teilnehmer selbstständig von Station zu Station fahren. Die Strecke ist durch Markierungen gekennzeichnet. Informationen an den einzelnen Stationen gibt es halbstündig.

Bei dieser Tour handelt es sich nicht um eine Rundfahrt.

Die einfache Strecke ist ca. 20 km und dauert ca. 2,5 bis 3 Stunden.

                                                                     

Flyer

Für Rückfragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Dr. Christine Helmke unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder in unserer Geschäftsstelle in Hildesheim unter 05121-7067-0.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung wünschenswert. Auf den Wegstrecken gilt die StVo. Ein Haftungsanspruch gegenüber dem Veranstalter oder den teilnehmenden Betrieben besteht nicht.

 

 

 

 

                                                                                    
  

        

   

 

Der nächste  Hildesheimer Bauernmarkt findet am 22.09.2019

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                         

 

                                       

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher wieder ein vielfältige Angebot aus landwirtschaftlicher Urproduktion und bäuerlichen Gebrauchsartikeln. Dazu kommen zahlreiche Informationen über die Landwirtschaft in der Region Hildesheim.

                                  

 

                          

Grünes Klassenzimmer 2019 (Transparenz schaffen - von der Ladentheke bis zum Verbraucher)

 

 

Unser Lernort "Bauernhof" bietet Kinder und Schülern die Möglichkeit einen Einblick in die Arbeit auf den Höfen unserer Region zu bekommen. Durch eigenes Erfahren erleben sie, wo und wie Lebensmittel erzeugt werden.

Ziel dieser Bildungsveranstaltungen ist es den Kindern und Jugendlichen ein realitisches Bild moderner Landwirtschaft zu vermitteln. Wir möchten die Verbraucherkompetenz stärken und einen Einblick in regionale Wirtschaftskreisläufe ermöglichen.

Start in die neue Saison für das Grüne Klassenzimmer in Dingelbe mit dem Thema "Natur erleben"

                                                  

Das Team steht schon bereit und erwartet die Schüler

                   

 

                                                      

  

Die Kinder der Bördeschule Schellerten und Dinklar besuchen die Höfe der Familie Maxen und Dettmer in Dingelbe

Beteiligte Lernstandort sind:

Lehr- und Forschungsgut der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover in Ruthe

Christoph Aue in Schellerten-Bettmar - Milchkuhhaltung

Ernst Maxen in Schellerten-Dingelbe - Ackerbau

Bördehof Behrens in Schellerten-Kemme - Ackerbau und Pferdehaltung

Niehoff/Giesecke GbR in Bockenem-Bültum - Milchkuhhaltung

Für Anmeldung wenden Sie sich bitte an Dr. Christine Helmke unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 0173-7924709

                                            

                                     

 

Kinder aus Hannover zu Besuch in Ruthe                                            " Vom Korn zum Brot"- Wolfgang Rühmkorf erklärt Schülern

                                                                                                                                     den Getreideanbau in der Börde