Bauernhofurlaub ist auch nach Corona weiter der Hit

Bauernhofurlaub ist auch nach Corona weiter der Hit

Niedersachsens Ferienhöfe sind diesen Sommer ausgebucht / Für Herbst wird’s eng

L P D – In 14 Tagen beginnen in Niedersachsen die Sommerferien. Dann heißt es Aktivurlaub auf dem Bauernhof statt in den engen Flieger nach Malle. Raus aufs Land ist für viele Menschen die optimale Variante den Sommerurlaub nach Abklingen der Corona-Pandemie und nun niedriger Inzidenzwerte zu verbringen. „Unsere Höfe in Niedersachsen sind sehr, sehr gut gebucht. Aktuell ist praktisch nichts mehr frei. Die Höfe freuen sich, endlich wieder Besucher empfangen zu dürfen“, berichtet Vivien Ortmann, Geschäftsführerin von LandTouristik Niedersachsen, über deren Internet-Plattform www.bauernhofferien.de Bauern-, Reiter-, Landhöfe sowie Heuhotels oder Camping am Hof gebucht werden können.

Nur noch mit etwas Glück – falls jemand storniert – besteht die Chance, die Sommerferien auf einen der Ferienhöfe Niedersachsens zu verbringen. „Da in Nordrhein-Westfalen die Ferien eher angefangen haben, ist es nun für die Niedersachsen schwierig, noch Unterkünfte zu bekommen“, sagt Ortmann. Selbst bis in den September hinein zeigen die Belegungspläne der Höfe nach der langen Corona-Durststrecke fast keine Freiräume mehr auf.

Mit sinkenden Inzidenzzahlen wollen nun auch jene noch Urlaub im eigenen Land buchen, die bis dato aufgrund der Pandemie eher zurückhaltend waren. „Uns erreichen viele verzweifelte Anrufe, ob nicht doch noch irgendwo was frei sei. Wir versuchen, so gut es geht zu helfen. Manchmal gelingt es, wenn beispielsweise größere Familien statt einem großen Objekt zwei Wohnungen buchen. Aber auch das wird von Tag zu Tag schwerer, weil Urlaub auf dem Bauernhof dieses Jahr sehr gefragt ist“, zeigt Vivien Ortmann die Grenzen auf.

Ortmann rät allen, die nicht auf die Ferien angewiesen sind, auf diesen Zeitraum auszuweichen. Auch der Urlaub auf dem Bauernhof für die Herbstferien sollte zeitnah gebucht werden, denn langsam werde es eng. „Wir freuen uns sehr über die Nachfrage. Weiterhin gelten die Hygienekonzepte, denn sinkende Zahlen bedeuten ja nicht, dass Corona vorbei ist“, verweist Ortmann auf die Regeln vor Ort.

Aktuell finden nahezu alle Angebote auf den Höfen statt – draußen muss keine Maske getragen werden. Aber wenn der Abstand beispielsweise bei einer Mitfahrt im Trecker nicht eingehalten werden könne, sollte Maske getragen werden. „Unsere Höfe sind achtsam, die Delta-Variante macht uns Sorgen. Deshalb werden die Gäste weiterhin vorab informiert, auf welche Hofregeln sie sich einstellen müssen“, sagt Ortmann, die sich über das Wegfallen der Testpflicht während des Urlaubs und verständnisvolle Gäste freut, denn alle wollen, dass die schönste Zeit des Jahres trotz Corona gelingt. (LPD 51/2021)

Bild entfernt.

Redakteurin

Silke Breustedt-Muschalla

Tel.: 0511 36704-83

E-Mail-Kontakt